UMCKALOABO 20 mg Filmtabletten

UMCKALOABO 20 mg Filmtabletten
Abbildung/Farbe kann abweichen
Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage
Artikelnummer: 00148820
Packungsgröße: 30 St.
Darreichungsform: Filmtabletten
Preis: 12,94 €*4
Grundpreis: 0,43 € / 1 St.
 

Weitere Packungsgrößen:

15 St. 0,53 € / 1 St. 7,95 €*4 Zum Produkt
60 St. 0,42 € / 1 St. 25,47 €*4 Zum Produkt

Weitere Abbildungen:

* Preis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten Innerhalb Deutschlands: versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 35 Euro oder bei Bestellung eines rezeptpflichtigen Medikaments. Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

 

Andere Kunden kauften auch

  • Bei gemeinsam auftretenden Erkältungsbeschwerden wie Reizhusten, Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Fieber
  • Schnell, stark und gut verträglich
  • Gut schluckbare Hartkapseln
  • Überzeugende Kundenzufriedenheit

24 St. Hartkapseln
STADA Consumer Health Deutschland GmbH

9,85 €*4

Grundpreis: 0,41 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
  • Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren.
  • Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen sowie Fieber.

50 St. Filmtabletten
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG

2,68 €*4

Grundpreis: 0,05 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
  • schnelle Wirkentfaltung dank löslicher Darreichungsform
  • lindert typische Erkältungssymptome: Schnupfen mit Schmerzen und Fieber
  • befreit verstopfte Nasen und Nasennebenhöhlen
  • Wirkdauer bis zu sechs Stunden
  • gute Verträglichkeit

20 St. Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen
Bayer Vital GmbH

11,94 €*4

Grundpreis: 0,60 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Umckaloabo® ist ein pflanzliches Anti-Infektivum aus der Kapland-Pelargonie zur Behandlung einer akuten Bronchitis. Symptome einer akuten Bronchitis
sind:

  •     Halsschmerzen und Halskratzen
  •     Schnupfen
  •     Kopfschmerzen und Gliederschmerzen
  •     Husten (anfangs trockener Reizhusten, später Schleimbildung)
  •     Fieber, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

Eine Erkältungskrankheit beginnt meist mit einem unangenehmen Halskratzen und Halsschmerzen. Auch ein Schnupfen kann schon früh im Verlauf auftreten. Kopf- und Gliederschmerzen sind zudem eine häufige Begleiterscheinung. Der Husten ist zu Beginn meist ein trockener Reizhusten. Nach einigen Tagen bildet sich in den Bronchien vermehrt Schleim. Dieser löst sich dann aus den Atemwegen und wird abgehustet. Man spricht dann von „Husten mit Auswurf“ oder „produktivem Husten“. 

PZN 00148820
Anbieter: Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Packungsgröße: 30 St.
Produktname Umckaloabo 20mg
Darreichungsform: Filmtabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Pelargonium sidoides-Wurzel-Trockenextrakt (6,25-11,11:1); Auszugsmittel: Ethanol 11% (m/m)
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel sollte nicht länger als 3 Wochen angewendet werden. Die Anwendung sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch mehrere Tage fortgesetzt werden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein, sobald Sie daran denken und halten Sie dann Ihren ursprünglichen Zeitplan ein.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 3-mal täglich morgends, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.

 

- Bronchitis, in der akuten Phase

bezogen auf 1 Tablette

20 mg Pelargonium sidoides-Wurzel-Trockenextrakt (6,25-11,11:1); Auszugsmittel: Ethanol 11% (m/m)

+ Maltodextrin

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Lactose-1-Wasser

+ Croscarmellose natrium

+ Siliciumdioxid, gefällt

+ Magnesium stearat (pflanzlich)

+ Hypromellose

+ Macrogol 1500

+ Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz

+ Eisen(III)-oxid

+ Titandioxid

+ Talkum

+ Simeticon

+ Sorbinsäure

+ Methylcellulose

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Lebererkrankungen
- Nierenerkrankungen
- Erhöhte Blutungsneigung

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Sodbrennen
- Durchfälle
- Magenschmerzen
- Anstieg der Leberwerte

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.