- 51%
object(Document)#223 (4) { ["name":"Document":private]=> string(12) "08110342.png" ["path":"Document":private]=> string(46) "/documents/products/Detailansicht/08110342.png" ["height":"Document":private]=> int(200) ["width":"Document":private]=> int(200) }
array(1) { [0]=> object(Document)#12004 (4) { ["name":"Document":private]=> string(12) "08110342.png" ["path":"Document":private]=> string(37) "/documents/products/Zoom/08110342.png" ["height":"Document":private]=> int(120) ["width":"Document":private]=> int(120) } }
Kalt-Warm-Kompresse AL
GRATIS DAZU:
Kalt-Warm-Kompresse AL
Beim Kauf von 1 Stück. Nur für kurze Zeit und solange der Vorrat reicht. Wird automatisch dem Warenkorb hinzugefügt.
Abbildung/Farbe kann abweichen

DICLOFENAC AL Schmerzgel forte 20 mg/g

  • Zur kurzzeitigen lokalen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen
  • Mit dem bewährten Wirkstoff Diclofenac
  • Wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und kühlend

Beim Kauf einer Packung erhalten Sie eine GRATIS Kalt-Warm-Kompresse. Der Artikel wird automatisch Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage
Artikelnummer: 18719884
Packungsgröße: 150 g
Darreichungsform: Gel
Preis: 6,81 €*4
AVP/UVP²: 13,98 €
Sie sparen*: 7,17 € (51%)
Grundpreis: 45,40 € / 1 kg
 

Weitere Packungsgrößen:

100 g 50,30 € / 1 kg 5,03 €*4 - 52% Zum Produkt
180 g 45,17 € / 1 kg 8,13 €*4 - 49% Zum Produkt

* Preis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten Innerhalb Deutschlands: versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 35 Euro oder bei Bestellung eines rezeptpflichtigen Medikaments. Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

 

Andere Kunden kauften auch

IBUPROFEN Heumann Schmerztabletten 400 mg
- 69%
  • Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren.
  • Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen sowie Fieber.

50 St. Filmtabletten
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG

3,56 €*4

AVP/UVP²: 11,84 €

Grundpreis: 0,07 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
NASENSPRAY AL 0,1%
- 43%
  • Hilft die verstopfte Nase zu befreien
  • Wirkt schnell und anhaltend
  • Erleichtert das Abfließen von festsitzendem Schleim

10 ml Lösung
ALIUD Pharma GmbH

2,80 €*4

AVP/UVP²: 4,97 €

Grundpreis: 280,00 € / 1 l

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
NARATRIPTAN Heumann bei Migräne 2,5 mg Filmtabl.
- 67%
  • Zur Behandlung bei akuten Migräneanfällen mit und ohne Aura
  • Langanhaltende Wirkung: geringe Wahrscheinlichkeit von Wiederkehrkopfschmerzen
  • Lindert Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit
  • Gut verträglich

2 St. Filmtabletten
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG

2,88 €*4

AVP/UVP²: 8,98 €

Grundpreis: 1,44 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Schmerzgel bei akuten Prellungen, Zerrungen & Verstauchungen
• Zur kurzzeitigen lokalen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen
• Mit dem bewährten Wirkstoff Diclofenac
• Wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und kühlend
• Langanhaltende Schmerzlinderung bis zu 12 Stunden
• Für Erwachsene und Kinder ab 14 Jahren

Schmerzlindernd, entzündungshemmend & kühlend
Schmerzen innerhalb des Bewegungsapparats können durch Erkrankungen verursacht werden sowie durch Fehlbelastungen und akute Verletzungen entstehen. Insbesondere Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen treten häufig infolge von Unfällen in Sport und Alltag auf.
Zur kurzzeitigen lokalen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas ist Diclofenac AL Schmerzgel forte ideal geeignet. Das Gel enthält den Wirkstoff Diclofenac, der sich durch entzündungs- und schmerzhemmende Eigenschaften auszeichnet. Er dringt tief in das Gewebe ein, um die Entzündung gezielt zu bekämpfen. Akute Gelenkschmerzen, die im Rahmen von z.B. Prellungen auftreten, können gelindert werden. Wenige Tage nach Behandlungsbeginn kann der Bewegungsschmerz reduziert und die Funktionsfähigkeit eines Gelenks nach einer Beeinträchtigung durch ein akutes stumpfes Trauma verbessert werden.
Diclofenac AL Schmerzgel forte wirkt angenehm kühlend und lässt sich gut in die Haut einreiben. Geeignet zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren.

Langanhaltende Schmerzlinderung bis zu 12 Stunden
Diclofenac AL Schmerzgel forte enthält den Wirkstoff Diclofenac, der zur Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika/Analgetika (NSAIDs) gehört. Durch die Hemmung der Prostaglandinsynthese durch Cyclooxygenasen 2 (COX-2) reduziert Diclofenac entzündlich bedingte Schmerzen und Schwellungen. Eine Studie belegt die Wirksamkeit des Wirkstoffs bei topischer (äußerlicher) Anwendung zur Behandlung von akuten Muskel- und Gelenkschmerzen nach Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen.1
Im AL Schmerzgel forte ist Diclofenac – im Vergleich zum AL Schmerzgel – in doppelter Wirkstoffkonzentration enthalten. Aufgrund des Depot-Effekts kommt es zu einer verzögerten und verlängerten Abgabe des Wirkstoffs in Gewebe und Plasma. Schmerzen können daher bereits bei 2-mal täglicher Anwendung gelindert werden, die schmerzhemmende Wirkung hält bis zu 12 Stunden an.

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:
Diclofenac AL Schmerzgel forte ist zur Anwendung auf der Haut bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren bestimmt.
Um Schmerzen ganztägig zu lindern, tragen Sie Diclofenac AL Schmerzgel forte 2-mal täglich – morgens und abends – dünn auf die betroffene Körperpartie auf und reiben das Schmerzgel leicht in die Haut ein. Je nach betroffener Körperstelle ist eine kirsch- bis walnussgroße Menge (entspricht 1 bis 4 g Gel entsprechend 20 bis 80 mg Diclofenac-Natrium) erforderlich. Die maximale Tagesgesamtdosis beträgt 8 g Gel (entsprechend 160 mg Diclofenac-Natrium).
Diclofenac AL Schmerzgel forte darf nur auf intakter Haut angewendet werden. Hautwunden, offene Verletzungen, Augen und Schleimhäute dürfen nicht mit dem Schmerzgel in Berührung kommen. Wischen Sie nach dem Auftragen die Hände mit einem Papiertuch, das im Restmüll entsorgt wird, ab und waschen Sie diese erst im Anschluss danach – es sei denn, diese sind die zu behandelnde Stelle.2
Sollten sich die Beschwerden nach 3 bis 5 Tagen nicht gebessert haben oder sich verschlechtern, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Diclofenac AL Schmerzgel forte sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 7 Tage angewendet werden.
TIPP: Sie können die behandelte Körperpartie mit einem luftdurchlässigen Verband schützen.2 Vor dem Anlegen des Verbands sollte Diclofenac AL Schmerzgel forte einige Minuten auf der Haut eintrocknen. Warten Sie auch vor dem Baden oder Duschen, bis das Schmerzgel auf der Haut getrocknet ist.
HINWEIS: Diclofenac AL Schmerzgel forte darf nicht im letzten Drittel der Schwangerschaft und nicht von Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren angewendet werden.
Die behandelten Hautpartien sollten nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Stumpfe Verletzungen beim Sport
Bei gewissen Sportarten ereignen sich häufiger Unfälle mit Verletzungen wie Zerrungen, Prellungen und Verstauchungen. So kann es bei Disziplinen mit schnellen Richtungswechseln, Abbremsen und Beschleunigen (z.B. Squash, Tennis) zu Zerrungen infolge der Überdehnung der Muskulatur oder zu einer Verstauchung kommen, wenn das betroffene Gelenk über seinen natürlichen Radius hinaus verdreht wird. Prellungen entstehen dagegen durch ein stumpfes Trauma (z.B. bei Sportarten mit direktem Körperkontakt), bei denen es zu einer Einblutung in das umliegende Gewebe kommen kann.

Erste Hilfe bei stumpfen Verletzungen
Bei akuten Prellungen, Zerrrungen und Verstauchungen ist es wichtig, sofort richtig zu reagieren. Die PECH-Regel hilft, Schmerzen und Schwellungen zu verringern:
P: Pause
E: Eis
C. Compression
H: Hochlagern
Zur unterstützenden Behandlung kann das entzündungs- und schmerzhemmende Diclofenac AL Schmerzgel forte angewendet werden.

In Bewegung bleiben: 5 Schritte nach akuten Verletzungen
1. Start zum richtigen Zeitpunkt
Nach akuten Verletzungen ist Geduld gefragt. Geben Sie Ihrem Körper Zeit zu heilen. Wann Sie mit einem leichten Aufbautraining beginnen können, besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt.
2. Leichtes Aufbautraining
Schalten Sie einen großen Gang zurück. Steigern Sie Ihr Bewegungspensum am besten in kleinen Schritten.
3. Ziele überdenken
Passen Sie Ihre Trainingsziele, die Sie sich vor der Verletzung gesetzt haben, der aktuellen Situation an. Überfordern Sie sich nicht nach einer Verletzungspause. So bleibt der Spaß an der Bewegung erhalten.
4. Aus der Verletzung lernen
Vielleicht deckt die Verletzung gewisse Schwachstellen im Bewegungsprogramm auf. Eine Verletzungspause kann eine gute Gelegenheit sein, bestimmte Abläufe zu überdenken und neue Bewegungseinheiten hinzuzufügen.
5. Basisprogramm in den Bewegungsplan einbauen
• Täglich, am besten morgens, 5 bis 10 Minuten Dehnübungen
• 1 bis 2-mal pro Woche muskuläre Schwachstellen mit Zirkeltraining ausgleichen
• Abends oder nach dem Training verspannten Muskelgruppen eine Massage gönnen

Häufige Fragen & Antworten
Welche Vorteile bietet Diclofenac zur äußeren Anwendung auf der Haut gegenüber der Einnahme von Diclofenac in Tablettenform?
Bei topischer (äußerlicher) Anwendung ist der Wirkstoffspiegel im Blut sehr viel niedriger als bei oraler Anwendung. Das Auftreten systemischer Nebenwirkungen (z.B. renale, hepatische oder gastrointestinale Nebenwirkungen, systemische Überempfindlichkeitsreaktionen), wie sie unter Umständen nach systemischer Anwendung Diclofenac-haltiger Arzneimittel auftreten können, ist zwar nicht auszuschließen, wenn das Gel großflächig auf die Haut und über einen längeren Zeitraum aufgetragen wird. Da die systemische Aufnahme von Diclofenac bei topischer Anwendung allerdings sehr gering ist, sind derartige Nebenwirkungen eher nicht wahrscheinlich.3

In welchen Packungsgrößen ist Diclofenac AL Schmerzgel forte erhältlich?
Diclofenac AL Schmerzgel forte ist in Ihrer Apotheke in drei Packungsgrößen verfügbar: 100 g, 150 g und 180 g.

Wie muss Diclofenac AL Schmerzgel forte aufbewahrt werden?
Bitte bewahren Sie Arzneimittel grundsätzlich für Kinder unzugänglich auf.
Lagern Sie Diclofenac AL Schmerzgel forte nicht über 25°C. Diclofenac AL Schmerzgel nicht im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren.
Nach Ablauf des auf Umverpackung und Tube aufgedruckten Verfallsdatums darf Diclofenac AL Schmerzgel forte nicht mehr verwendet werden.
Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z.B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Damit tragen Sie zum Schutz der Umwelt bei.

Wann darf Diclofenac AL Schmerzgel forte nicht angewendet werden?
Wenden Sie Diclofenac AL Schmerzgel forte nicht an,
• wenn Sie allergisch gegen Diclofenac oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
• wenn Sie in der Vergangenheit mit Atemproblemen (Asthma, Bronchospasmus), Nesselsucht, laufender Nase oder Schwellungen von Gesicht oder Zunge nach der Einnahme/Anwendung von Acetylsalicylsäure oder einem anderen nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel (z. B. Ibuprofen) reagiert haben,
• auf offenen Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut sowie auf Ekzemen oder Schleimhäuten,
• in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft,
• bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren.
Wenden Sie Diclofenac AL Schmerzgel forte in der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt an. Wenden Sie das Schmerzgel in diesem Zeitraum nicht im Brustbereich oder anderweitig auf großen Hautbereichen oder über einen längeren Zeitraum an.

Welche Inhaltsstoffe sind in Diclofenac AL Schmerzgel forte enthalten?
1 g Gel enthält 23,2 mg Diclofenac-N-Ethylethanamin, entsprechend 20 mg Diclofenac-Natrium.
Die sonstigen Bestandteile sind: Propylenglycol (E 1520), Oleylalkohol (Ph.Eur.), 2-Propanol (Ph.Eur.), Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.) (E 321), N-Ethylethanamin, dünnflüssiges Paraffin, Macrogolcetylstearylether (Ph.Eur.), Carbomer 980, Cocoylcaprylocaprat (Ph.Eur.), Parfüm-Creme (enthält Eugenol und Citral), Gereinigtes Wasser.

1 Derry S et al. Topical NSAIDs for acute musculoskeletal pain in adults. Cochrane Database of Syst Rev 2015; 6(6): CD007402.
2 Gebrauchsinformation Diclofenac AL Schmerzgel forte, Stand Mai 2023.
3 Armogida M. et al. Systemic bioavailability of Diclofenac diethylamine 2.32% gel versus oral Diclofenac sodium tablets (50 mg) in healthy volunteers: A randomized, open-label, crossover study. 2015, 74 (2): 1189; Holt R. J. et al. Bioequivalence of diclofenac sodium 2% and 1.5% topical solutions relative to oral diclofenac sodium in healthy volunteers. Postgrad Med. 2015 Aug, 127 (6): 581-90; Kienzler, J.-L. et al. Systemic bioavailability of topical diclofenac sodium gel 1% versus oral diclofenac sodium in healthy volunteers. J Clin Pharmacol. 2010 Jan; 50 (1): 50-61; Bookman A. A. M. et al. Effect of a topical diclofenac solution for relieving symptoms of primary osteoarthritis of the knee: a randomized controlled trial. CMAJ August 17, 2004, 171 (4): 333-338.

PZN 18719884
Anbieter: ALIUD Pharma GmbH
Packungsgröße: 150 g
Packungsnorm N3
Produktname Diclofenac AL Schmerzgel forte 20mg/g
Darreichungsform: Gel
Monopräparat ja
Wirksubstanz Diclofenac diethylamin
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach ein. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 7 Tage anwenden.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
 
Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene eine ausreichende Menge (ca. 1-4 g) 2-mal täglich morgens und abends
Höchstdosis: Eine Dosis von 8 g Gel pro Tag sollte nicht überschritten werden.
 

- Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen des Bewegungsapparates, wie bei:
   - Sport- und Unfallverletzungen, wie:
      - Verstauchungen und Zerrungen
      - Prellungen
- Stumpfe Verletzungen

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff wirkt schmerzstillend, fiebersenkend und entzündungshemmend zugleich. Der Arzneistoff weist zudem antirheumatische Eigenschaften auf. Er blockiert die Bildung bestimmter Botenstoffe im Körper, so genannte Prostaglandine. Diese sind an der Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen wesentlich beteiligt.
bezogen auf 1 g Gel

23,2 mg Diclofenac diethylamin

20 mg Diclofenac natrium

18,61 mg Diclofenac

50 mg Propylenglycol

+ Oleylalkohol

+ Isopropanol

0,2 mg Butylhydroxytoluol

+ Diethylamin

+ Paraffin, dünnflüssiges

+ Ceteareth-20

+ Carbomer 980

+ Cocoylcaprylocaprat

+ Parfümcreme

+ Eugenol

+ Citral

+ Wasser, gereinigtes

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Offene Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut
- Ekzeme

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz
- Hautrötung
- Hautausschlag
- Entzündungsreaktionen der Haut
- Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)
- Ekzem
- Schuppenbildung der Haut
- Austrocknung der Haut
- Wassereinlagerungen (Ödeme)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
- Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.