ANGINETTEN Halstabletten zuckerfrei

ANGINETTEN Halstabletten zuckerfrei
Abbildung/Farbe kann abweichen
Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage
Artikelnummer: 00188110
Packungsgröße: 24 St.
Darreichungsform: Lutschtabletten
Preis: 4,06 €*4
Grundpreis: 0,17 € / 1 St.
 

Weitere Abbildungen:

* Preis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten Innerhalb Deutschlands: versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 35 Euro oder bei Bestellung eines rezeptpflichtigen Medikaments. Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

 

Andere Kunden kauften auch

  • Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren.
  • Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen sowie Fieber.

50 St. Filmtabletten
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG

2,68 €*4

Grundpreis: 0,05 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
  • löst den Schleim
  • öffnet die Nase
  • befreit den Kopf

40 St. Überzogene Tabletten
Bionorica SE

18,94 €*4

Grundpreis: 0,47 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
  • Bei leichten Hautschädigungen an der Hornhaut
  • Zur Unterstützung der Heilung der Nasenschleimhaut

10 g Augen- und Nasensalbe
Bayer Vital GmbH

4,95 €*4

Grundpreis: 495,00 € / 1 kg

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
PZN 00188110
Anbieter: MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Packungsgröße: 24 St.
Produktname Anginetten Halstabletten zuckerfrei
Darreichungsform: Lutschtabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Cetylpyridinium chlorid-1-Wasser
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Art der Anwendung?
Lutschen Sie das Arzneimittel langsam oder lassen Sie es im Mund zergehen und dabei in der Mundhöhle einwirken.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur einige Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Kinder ab 6 Jahren 1 Lutschtablette mehrmals täglich im Abstand von 2 Stunden

Erwachsene 1 Lutschtablette mehrmals täglich im Abstand von 1 Stunde
Alternativ:
 
Erwachsene 2 Lutschtabletten mehrmals täglich im Abstand von 2 Stunden
Höchstdosis: Eine Dosis von 12 Lutschtabletten pro Tag sollte nicht überschritten werden.
 
Suchen Sie bei unklaren oder neu auftretenden Beschwerden Ihren Arzt auf.

 

- Entzündungen im Mund- und Rachenraum
   + Halsschmerzen im Verlauf von Erkältungskrankheiten

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff tötet lokal angewendet an der Oberfläche unterschiedliche Bakterien und Viren ab und wirkt somit desinfizierend.
bezogen auf 1 Tablette

0,33 mg Cetylpyridinium chlorid-1-Wasser

0,28 mg Cetylpyridinium-Kation

2,6 g Isomalt

+ Honig-Aroma

+ Levomenthol

+ Zitronen-Aroma

+ Cochenillerot A

+ Chinolingelb

+ Patentblau V

+ Weinsäure

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Neigung zu allergischen Hautreaktionen
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. bei Asthma bronchiale oder obstruktiven, d.h. die Atemwege einengende Atemwegserkrankungen
- Geschädigte Haut oder Schleimhaut (z.B. Wunden)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Allergische Reaktionen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Tartrazin (E 102), Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122), Amaranth (E 123) und Ponceau 4R (E 124)).
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.