ACC akut 600 Brausetabletten

41%
gespart*
ACC akut 600 Brausetabletten

Weitere Abbildungen

Abbildung/Farbe kann abweichen
Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage
Artikelnummer: 00010808
Packungsgröße: 20 St.
Darreichungsform: Brausetabletten
Preis: 9,31 €*4
AVP/UVP²: 15,85 €
Sie sparen*: 6,54 € (41%)
Grundpreis: 0,47 € / 1 St.
 

* Preis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten Innerhalb Deutschlands: versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 35 Euro oder bei Bestellung eines rezeptpflichtigen Medikaments. Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.


Zu diesem Artikel empfehlen wir Ihnen

1,34 €*

Grundpreis: 2,23 € / 100 g

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
HEUMANN Bronchialtee Solubifix T
40%
gespart*

30 g Instanttee
Angelini Pharma Deutschland GmbH

4,89 €*4

UVP¹ 8,15 €

Grundpreis: 16,30 € / 100 g

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
SIDROGA Husten- und Bronchialtee Filterbeutel
41%
gespart*

20X2.0 g Tee
Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH

2,80 €*4

UVP¹ 4,75 €

Grundpreis: 7,00 € / 100 g

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

 

ACC® akut 600 mg Hustenlöser Brausetabletten
Meistverkauft und die erste Wahl bei Hustenlösern!

ACC® akut mit 3-fach Effekt:
• Löst den Schleim
• Erleichtert das Abhusten
• Befreit die Bronchien
• Nur eine Brausetablette am Tag
Löst – Erleichtert – Befreit
Acetylcystein spaltet die Querverbindungen im Sekretnetz auf, wodurch sich der zähe Schleim verflüssigt. Der jetzt flüssigere Schleim kann dann leichter aus den Atemwegen abtransportiert und abgehustet werden.
ACC® akut hat zudem nicht nur eine schleimlösende Wirkung, sondern bekämpft durch seine antioxidativen Eigenschaften auch die freien Radikale. Dadurch wird die weitere Schleimproduktion reguliert und erleichtert so das Abhusten.
Nur 1x täglich
Damit Hustenlöser nachhaltig wirken können, ist es wichtig, dass diese über mehre- re Tage und gemäß der Packungsbeilage verwendet werden. ACC® akut muss nur 1 x täglich eingenommen werden, was die Einnahme insgesamt unkomplizierter als bei anderen Hustenpräparaten gestaltet.

ACC® akut: Deutschlands erste Wahl bei Hustenlösern
ACC akut 600 mg Hustenlöser gilt als meistverkaufter Hustenlöser in Deutschland und erhält somit den Titel „Deutschlands Hustenlöser Nr. 1*“. Husten wird in den meisten Fällen durch Viren hervorgerufen. Diese sorgen dafür, dass Atemwege von sogenannten Oxidantien, also freien Radikalen, befallen werden. Infolgedessen wird übermäßig viel Schleim produziert, welcher nicht mehr richtig abtransportiert werden kann. Der Wirkstoff Acetylcystein löst diesen Schleim, befreit die Bronchien und erleichtert so das Abhusten.

BRAUSETABLETTEN LÖSEN SICH SCHNELL AUF
ANGENEHMER BROMBEERGESCHMACK
ACC IST GUT VERTRÄGLICH

ACC® AKUT 600 MG HUSTENLÖSER, BRAUSETABLETTEN:
• Eignet sich für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren.
• Nur 1-mal täglich.
• Einnahme nach den Mahlzeiten - idealerweise bis 16.00 Uhr, um den zähen Schleim zu lösen und diesen tagsüber abzuhusten.
• Eine Brausetablette in einem Glas Trinkwasser auflösen und den Inhalt des Glases vollständig austrinken.

Alter – Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene
Tagesdosis - 1-mal täglich je 1- oder 2-mal täglich je ½ Brausetablette (entsprechend 600 mg Acetylcystein pro Tag)

TROCKENE HEIZUNGSLUFT UND KLIMAANLAGEN
Trockene Heizungsluft oder Klimaanlagen begünstigen eine Austrocknung der Schleimhäute. Um einer Ansteckung mit Viren vorzubeugen, ist es wichtig, für einen regelmäßigen Luftaustausch zu sorgen. Kontinuierliches Raumlüften kann dabei unterstützen, den Körper vor der Belastung durch Viren zu schützen.
GESCHWÄCHTES IMMUNSYSTEM
Regelmäßiges körperliches Training bringt Schwung in das Immunsystem. Sportarten an der frischen Luft sind ideal. Zudem kann ein Gang in die Sauna oder auch Wechselduschen am Morgen die Abwehrkräfte stärken. Aber Vorsicht: Von Training ist abzuraten, wenn bereits Erkältungssymptome bestehen, auch der Saunabesuch sollte dann ausfallen.
KONTAKT ZU ERKÄLTETEN MENSCHEN
Erkältungen werden meistens über Viren durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. Das kann entweder durch direkten Kontakt zu erkälteten Menschen oder durch potenziell verunreinigte Flächen wie Tür- klinken geschehen.

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN:
Wie lässt sich Husten vorbeugen?
• regelmäßiges Händewaschen und Meiden von Menschenansammlungen
• viel trinken
• regelmäßiges Stoßlüften oder Nutzen eines Luftbefeuchters zur Vermeidung trockener Heizungsluft
• ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse
• Vermeidung von Stress und ausreichend Schlaf

PZN 00010808
Anbieter: Hexal AG
Packungsgröße: 20 St.
Packungsnorm N1
Produktname ACC akut 600mg Hustenlöser
Darreichungsform: Brausetabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Acetylcystein
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Sodbrennen, Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen sowie zu Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
 
Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 1/2 Brausetablette 2-mal täglich nach der Mahlzeit
Alternativ:
 
Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 1 Brausetablette 1-mal täglich nach der Mahlzeit
Wenn Sie zusätzlich über den Tag verteilt sehr viel trinken, wird die schleimlösende Wirkung des Arzneimittels verbessert.
 
Patienten mit Asthma bronchiale müssen während der Therapie engmaschig überwacht werden.
 

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:
   + Husten mit Schleimbildung
   + Bronchitis mit Schleimbildung

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff zertrennt die großen Bestandteile im Schleim der Atemwege in kleinere Stücke. Der zähe Schleim wird dadurch flüssiger und kann leichter abgehustet werden.
bezogen auf 1 Tablette

600 mg Acetylcystein

+ Ascorbinsäure

+ Citronensäure

70 mg Lactose

+ Mannitol

+ Natriumcarbonat

+ Natriumcitrat-2-Wasser

+ Natriumhydrogencarbonat

+ Natron

+ Natrium bicarbonat

+ Natrium cyclamat

+ Saccharin natrium

insgesamt 138,8 mg Natrium-Ion

+ Brombeer-Aroma

höchstens 40 mg Sorbitol

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte
- Asthma bronchiale
- Histaminunverträglichkeit

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Erbrechen
- Bauchschmerzen
- Durchfälle
- Entzündungen der Mundschleimhaut
- Kopfschmerzen
- Tinnitus (Ohrgeräusche)
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz
- Hautausschlag
- Nesselausschlag
- Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush)
- Allergische Reaktionen, wie:
- Verengung der Atemwege
- Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß)
- Pulsbeschleunigung
- Niedriger Blutdruck
- Fieber

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Andere Kunden kauften auch

IBUPROFEN Heumann Schmerztabletten 400 mg
77%
gespart*

50 St. Filmtabletten
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG

2,34 €*4

AVP/UVP²: 10,48 €

Grundpreis: 0,05 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
ASPIRIN COMPLEX Btl.m.Gran.z.Herst.e.Susp.z.Einn.
43%
gespart*

20 St. Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen
Bayer Vital GmbH

8,63 €*4

AVP/UVP²: 15,29 €

Grundpreis: 0,43 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
GRIPPOSTAD C Hartkapseln
60%
gespart*

24 St. Hartkapseln
STADA Consumer Health Deutschland GmbH

5,95 €*4

AVP/UVP²: 14,99 €

Grundpreis: 0,25 € / 1 St.

- +
Details & PflichtangabenPreis inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten